Tai Chi /  Qi Gong


Tai Chi zählt zu den Martial Arts und ist eine chinesische Kampfkunst. Der Begriff Kampfkunst ist etwas irreführend, denn Tai Chi ist eine Aktivität bei der man sich langsam und gezielt bewegt, was schonend für die Gelenke ist. Der Basisgedanke ist den Körper in ein Gleichgewicht zu bringen, was zur Verbesserung der Balance, der Atmung und der Körperkontrolle führt. Außerdem trägt es zum Stressabbau und zur Entspannung bei.

Im Tai Chi gibt es viele verschiedene Formen die in definierten Abläufen fließend ineinander übergehen und von außen fast einem elegantem Tanz ähneln. Dabei wird ebenfalls gezielt auf die Atmung geachtet.

Auch spezielle chinesische Waffen, wie Schwerter, werden später mit einbezogen.

Im Mittelpunkt steht die Körperhaltung und die langsamen fließenden Bewegungen, die meist vom zentralen Punkt, der Hüfte, ausgehen und zusammen mit Armen und Beinen in einer Einheit funktionieren.

Die Qi Gong Übungen werden häufig mit den Tai Chi Übungen vermischt und dienen hauptsächlich der Meditation, Atemkontrolle und Entspannung. Die Übungen sollen das Qi im Körper balancieren und zu mehr Energie führen.

http://plumblossom.net/Plumblossom/germany.html