Pilates


Pilates wurde als Ganzkörpertraining zur Kräftigung der tiefen Rückenmuskulatur 1883 von Joseph Hubert Pilates erfunden. Durch Pilates soll eine korrekte Körperhaltung erzielt werden. Hierbei konzentriert man sich hauptsächlich auf die Beckenboden-, Bauch- und Rückenmuskulatur („Centering“). Von diesem Punkt aus werden alle Übungen ausgeführt. Die Übungen sollen aufeinander aufbauen und später ineinander übergehen.

Es wird auf der Matte oder an speziellen Pilates-Geräten trainiert. Basis für alle Kraftübungen und das Stretching ist eine spezielle Atemtechnik. Diese Atemtechnik führt nicht nur zu einer gezielteren Muskelspannung des Bauchraumes, sondern viel mehr auch zur tiefen Entspannung und einer geschulten Konzentration. Während allen Übungen muss der Fokus immer auf der kontrollierten Ausführung der Bewegung sein – ein weiterer Aspekt von Pilates. Zu jedem Zeitpunkt muss der Patient die Kontrolle über den Körper behalten („Contrology“).

Mit unserer Problematik sollte man jedoch darauf achten an einen wirklich erfahrenen Trainer zu geraten (wenn möglich Physiotherapeuten), der sich speziell mit der Halswirbelsäule auskennt, um eventuelle Haltungsfehler zu vermeiden. Alle Bewegungen sollen langsam und fließend ausgeführt werden, um Gelenke zu schonen. Außerdem bietet es sich an, erstmal nur im Liegen zu trainieren.

http://www.pilates-verband.de

http://www.pilates.com