HWS Operationen allgemein


Eine Operation an der HWS birgt immer Risiken.

Vor allem am cranio-cervicalen Übergang verlaufen Strukturen die für lebenswichtige Funktionen im Körper zuständig sind. Diese OPs sind besonders riskant.

Jeder Chirurg wird seine besondere Technik und Materialien haben die er für am besten hält. Jede Technik hat Vor- und Nachteile die abgewogen werden müssen.

Es ist wichtig sich über alle möglichen Techniken zu informieren und den Chirurgen darüber zu befragen. Ebenfalls sollte man sich, vor allem bei cranio-cervicaler Fusion, in sehr erfahrene Hände begeben.

Eine Operation muss IMMER die letzte Lösung sein, wenn alle konservativen Maßnahmen ausgeschöpft sind.

Minimal invasive Methoden sind meist mit weniger Risiken verbunden. Durch den kleineren Einschnitt werden weniger Strukturen verletzt und die Heilung verläuft einfacher.