Allgemeine Information


Allgemeine Information zur konservativen Therapie:

Da unser Krankheitsbild so komplex ist und die unterschiedlichen Instabilitäten sich bei jedem Betroffenen anders auswirken, gibt es keine Therapie die bei jedem funktioniert.

Generell kann man aber sagen, dass alle ruckartigen Manöver (Einrenkmanöver) kontraproduktiv sind.

Häufig sind auch zu starke Muskelentspannungsmaßnahmen eher schlecht und die Instabilität wird stärker. Muskelverspannungen sind Schutzmechanismen um die Instabilität auszugleichen.

Vorher sollten auch noch einige Dinge abgeklärt worden sein:

Sind Brüche ausgeschlossen?
Gibt es andere Grunderkrankungen, wie z. B. Hypermobilität, EDS oder Rheuma?
Wie heftig reagiere ich auf Bewegung in der HWS?
Gibt es Gefäßprobleme?
Gibt es Verspannungen und ist es sinnvoll diese zu lösen?

Man sollte immer auf seinen Körper hören und abbrechen sobald etwas gar nicht gut tut.

Es bedarf eines sehr gut ausgebildeten und erfahrenen Physiotherapeuten. Man sollte darauf achten, dass die Therapeuten alle Symptome ernst nehmen und einzuordnen wissen.

Prinzipiell wird empfohlen die Kernmuskulatur zu stärken und dabei den Körper nicht zu überlasten.

Es bietet sich an, ganz langsam, im Liegen zu starten (abhängig von der Schwere der Symptomatik).

Es gibt einige Therapien, die von manchen Betroffenen als hilfreich beschrieben wurden. Aber jeder reagiert anders und muss immer in sich hinein hören. Hier findet ihr eine kleine Auswahl an Therapien, die mir oder anderen geholfen haben.

 

Gymnastikball, Theraband und Balancepad sind gute Trainingsgeräte

Gymnastikball, Theraband und Balancepad sind gute Trainingsgeräte

Schwere Gewichte sind eher nicht zu empfehlen

Schwere Gewichte sind eher nicht zu empfehlen

Ist die Ursache für die Instabilität ein Ehlers-Danlos-Syndrom, könnt ihr hier Anregungen zur Behandlung finden.

Hilfsmittel für HWS-Instabilitäten und andere Instabilitäten findet ihr hier. 

Mittlerweile gibt es die Möglichkeit eine Dauerverordnung für Krankengymnastik zu bekommen. Für mehr Informationen bitte hier suchen.

Großartiger Vortrag von Dr. Healy, Physiotherapeut für EDS Patienten, über die Behandlung von Menschen mit cervicalen Instabilitäten und Chiari:

Unique Manual Physical Therapy Approach To Treat Craniocervical Instability & Chiari

Dr. Michael Healy – Chiari Syringomyelia Foundation

http://csfinfo.org/videos/physician-lecture-videos/csf-lectures-archive/physical-therapy-craniocervical-instability-chiari-csf/